03.02.19

Der Kreuzchor kann auch feiern

Singen ist Arbeit. Im Chor singen ist viel Arbeit. Und wer viel arbeitet, verdient auch Wertschätzung. Die haben die Sängerinnen und Sänger des Kreuzchores am Samstagabend im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Wangen erfahren. Das alljährliche Chorwochenende wurde diesmal, nach den Proben, mit einem großen Festmahl als Abschluss gestaltet. Dazu hatten die drei Kirchengemeinden Wangen, Hedelfingen und Rohracker als Dankeschön an den Chor für die Bereicherung der Gottesdienste und die Kirchenkonzerte geladen.

Die „Sternchenköche“ gaben in der Küche des Gemeindehauses mal wieder Vollgas, in den Pausen zwischen den Gängen brachte Zauberkünstler Amadeus vom Magischen Zirkel Deutschland die Chormitglieder zum Staunen und Lachen. Und natürlich gab’s auch musikalische Einlagen mit Violine und Klavier.

Kirchenmusikdirektorin Manuela Nägele kann nach diesem wirklich sehr gelungenen Fest davon ausgehen, dass ihre Truppe hoch motiviert in das Jahr 2019 startet. Und sie würde es sehr begrüßen, wenn neue Sängerinnen und Sänger zum Kreuzchor stoßen würden. Dieser ist inzwischen zu einer festen Größe sakraler Musik in den Neckarvororten herangewachsen. Dieses Chorwochenende hat gezeigt, wie viel Freude eine solche Chorgemeinschaft bereiten kann.

Den Kreuzchor live erleben kann man wieder am 24.03.2019 um 17.00 Uhr in der Kreuzkirche Hedelfingen, mit Georg Friedrich Händels „Messias“.

Fuchs